Marienberg anno 1678

Samstag, 25. September 2021

Kloster Marienberg, Stiftskirche, 19.00 Uhr

Ensemble Quadriga Musica
Marian Polin,
Leitung

Marienberg anno 1678
Maurizio Cazzati: Vespro della Beata Vergine

in Zusammenarbeit mit den Tiroler Landesmuseen und mit Musica viva Vinschgau

Im Benediktinerkloster Marienberg in Burgeis leben seit über 900 Jahren Mönche nach der Regel des Heiligen Benedikt. Besonders sehenswert ist die Krypta, die 1160 geweiht wurde. In ihrem Inneren sind wunderschöne romanische Fresken zu bestaunen. Unter anderem befindet sich im Kloster auch ein bemerkenswertes Musikarchiv mit ca. 200 Drucken und über 100 Handschriften sowie eine Sammlung von Musikinstrumenten aus verschiedenen Epochen. Zusammen mit Tiroler Landesmuseen führt die Brixner Initiative Musik und Kirche immer wieder Werke aus dem Musikarchiv auf: am 25. September Vespro della Beata Vergine von Maurizio Cazzati aus dem Jahre 1678. Marian Polin leitet das Ensemble Quadriga Musica.