Der Durchzug durchs Rote Meer, Oratorium — abgesagt —

Montag, 8. Juni 2020

Brixen Dom, 20.00 Uhr

Alice Fuder, Sopran
Anna Lucia Nardi, Mezzosopran
Fabian Kelly, Tenor
Peter Paul, Bariton
Oratorienchor Stuttgart (Enrico Trummer, Leitung)
Coro Filarmonico di Trento (Sandro Filippi, Leitung)
Haydn Orchester von Bozen und Trient
Enrico Trummer, Dirigent

Johann Nepomuk Hummel:
Te Deum für Chor und Orchester
J. N. Hummel: „Der Durchzug durchs Rote Meer“, Oratorium für Chor, Solisten und Orchester

in Zusammenarbeit mit dem Festival Geistlicher Musik und mit dem Haydn Orchester von Bozen und Trient

 

Johann Nepomuk Hummel gilt als der letzte Vertreter der Wiener Klassik. Er wurde 1778 in Preßburg geboren, 1786 zog die Familie nach Wien. Von Mozart erhielt der junge Johann Nepomuk kostenlos Unterricht. Schon beim ersten Vorspielen soll Mozart ausgerufen haben: „Den Bub müssen’s mir da lassen: den lass ich nicht aus; aus dem kann was werden!“ Hummels Oratorium „Der Durchzug durchs Rote Meer“ blieb lange Zeit unbeachtet. Es wird zusammen mit seinem Te Deum am 8. Juni im Brixner Dom vom Oratorienchor Stuttgart, dem Coro Filarmonico di Trento, Solisten und vom Haydn Orchester unter der Leitung von Enrico Trummer aufgeführt.