Kloster Säben

Kloster Säben

Aus dem Monumentbrowser der Abteilung Denkmalpflege des Landes Südtirol:
Gegen Ende des 17. Jhs aus den Ruinen der mittelalterlichen bischöflichen Burg wieder aufgebaut.
Um 1890 vergrößert und umgebaut. Am ehemaligen Palas romanische Doppelbogenfenster.
Kirche: Von Giovanni Battista Delai an der Stelle des ehemaligen Palas errichteter Kirchenbau, 1688 geweiht.
Gerader Chorschluss, Tonnengewölbe. Turm mit Glockenhaube. An der Fassade Skulpturennischen und Palladiomotiv.

http://www.benediktiner-orden.de/Saeben.htm

Datum Veranstaltung
29.05.2016 Vokalensemble "Beauty Farm" im Kloster Säben