Pfarrkirche Niederolang

Pfarrkirche Niederolang

Pfarrkirche Niederolang zum hl. Petrus und zur hl. Agnes

Im Jahr 1709 wurde der Entschluss gefasst, eine neue Kirche in Niederolang zu bauen. Die Kirchweihe erfolgte am 4. August 1712 durch Bischof Ignaz Künigl. An ihn erinnert ein Wappen hinter der Orgel. Da Niederolang der Sitz der Urpfarre war, beteiligten sich am Kirchenbau die Bewohner von Olang, Rasen, Geiselsberg, Percha, Oberwielenbach und St. Veit in Prags.

Bei diesem barocken Umbau handelt es sich um eine Erweiterung der alten romanischen und gotischen Pfarrkirche, von der noch die Westmauer teilweise erhalten ist. Aus dieser Zeit stammt das Muttergottesfresko neben dem Kircheneingang von Meister Hans von Bruneck (um 1420).

Quelle: http://www.pfarre-olang.it/geschichte/pfarrkirche-niederolang.html


Datum Veranstaltung
01.09.2015 Claudio Monteverdi: Selva Morale e Spirituale